Swingerurlaub...... "Der One-Man-Gangbanger"

Das Leben im Swingerhotel nimmt seinen frivolen Lauf! Ich geniesse all das, was im normalen Alltag nicht möglich ist: terminlose Zeit, FKK, über Erotik schwerelos plaudern, all die Menschen mit ihren facettenreichen Arten der Sexualität erleben, jeden Abend im sexy Outfit zum Essen ausgehen, meinen Mann mit einer frivolem (immer slipless) Begleiterin erfreuen, gemeinsame Hemmungslosigkeit ausleben.

Eines Abends spazieren mein Mann und ich frivol gekleidet am Yakuzzi vorbei. Ein Herr sitzt einsam drin und geniesst das warme Wasser. Wir beide sagen höflich "Guten Abend!" und gehen weiter. Da höre ich: "Hallo ihr zwei! Ich ficke alles, was bei drei nicht auf den Bäumen ist!" begleitet von seinem schallenden Gelächter. Ich bleibe stehen, drehe mich in Zeitlupe um und schenke dem Herrn einen bohrenden Blick. Dieser grinst mich nur herausfordernd an! Ich antworte kühl: "Du fickst mich ganz sicher nicht und ich klettere auf keinen Baum!" Ich dreh mich langsam zum Weitergehen um, da spottet der Herr: "Du bist eh kein artiges Mädchen! Artige Mädchen gehen ohne Slip zum Abendessen!" Du arroganter Vollpfosten!, denke ich, grinse ihn herausfordernd über die Schulter an, fixiere ihn mit meinem Blick. Dann schwinge ich lasziv meinen Po hin und her, hebe ultra-langsam Zentimeter für Zentimeter meinen Rock. Zuerst erscheinen die Spitzen der halterlosen Strümpfe und dann mein blanker Po, den ich ihm herausfordernd entgegenstrecke, damit er auch einen Blick auf einen kleinen Teil meiner blanken Muschi erhascht! "Tja, wer ficken will, muss Charme und Anstand haben! Dein Pech, mir so einen grottigen Spruch um die Ohren zu schlagen! Hast es Dir gerade selber versaut!" Ich lasse den Rock sinken und stolziere mit meinem Mann Richtung Hotellobby, wo das Taxi auf uns wartet. Den ganzen Weg schmeisst sich mein Mann fast weg vor Lachen: "Hast Du gesehen? Der Typ ist vor lauter Sabbern fast im Yakuzzi ertrunken! Seine Fassungslosigkeit war göttlich!"

Als wir am nächsten Tag ins Yakuzzi wollen, sitzt eine sehr schöne, zuckersüsse Lady darin. Wir leisten ihr Gesellschaft und wir plaudern angeregt miteinander. Wirklich eine sympathische, hübsche Frau und sie ist sehr angetan von meinem Mann. Die zwei verstehen sich auf Anhieb! Da gleitet plötzlich der gestrige Vollpfosten neben der Lady ins Wasser und sie sagt: "Darf ich euch meinen Mann vorstellen?"           Ohhh nein, das ist jetzt nicht wahr!                  Nach dem ersten Schock antworte ich: "Ich habe Deinen Mann gestern kennengelernt und er ist ein unhöflicher, uncharmanter Kerl! Er hat sich definitiv nicht mit Ruhm bekleckert!" Seine Frau schaut ihn völlig schockiert an, er verteidigt sich: "Ich habe nur eine Textzeile eines Liedes zitiert!" "Welche?" bohrt seine Frau nach. "Ich ficke alles, was bei drei nicht auf den Bäumen ist!" Er lacht wieder schallend, als er die Liedzeile wiederholt. "Spinnst Du, sowas hast Du nicht zu ihr gesagt?" fragt die Lady entsetzt. Ich antworte an seiner Stelle: "Doch hat er!! Ich finde es komplett daneben...... so was sagt man zu keinem weiblichen Wesen, .... vor allem nicht, wenn man punkten will! ..... hast Du schon mal was von Charme, Esprit und liebevollem Humor gehört. Sowas zieht bei den Damen und kein dummer Machospruch!" Seine Frau doppelt nochmals nach: "Hör genau hin, denn da kannst Du was lernen. Endlich sagt Dir jemand, wie sich ein Gentleman zu benehmen hat !" Jetzt muss ich innerlich grinsen, wie der Herr immer tiefer ins Yakuzzi sinkt, beeindruckt von soviel Frauenpower. Irgendwie amüsiere ich mich köstlich und geniesse die Situation. Sie fragt mich: "He, begleitet ihr uns in die Stadt zu einem gemeinsamen Abendessen? Ich habe riesigen Hunger" Mein Mann grinst mich an und dann flüstert er mir ganz leise zu: "Erzieh den Kerl ein bisschen, tut ihm gut! Ich habe auch Hunger." Wir sagen zu.

Nachdem wir uns hergerichtet und gestylt haben, treffen wir uns am Yakuzzi. Die Lady hakt sich sofort bei meinem Mann unter. Der Herr, jetzt sehr elegant gekleidet, möchte bei mir dasselbe tun und fragt: "Na, bist Du wieder ein artiges Mädchen?" Ich hebe drohend den Zeigefinger, funkle ihn an und antworte: "Ich gehe nur mit Dir abendessen, wenn DU ARTIG BIST!! Ihr zwei Herren müsst uns hübsche Ladys erst Mal redlich verdienen. Ob ich slipless bin oder nicht, verrate ich Dir nicht! Zapple ein bisschen in Unwissenheit und ich werde es geniessen!" Dann hake ich mich bei ihm ein und nehme den sprachlos staunenden Herrn einfach mit.

Der Abend verläuft völlig gelöst und wir haben es zu viert total lustig. Die Lady findet mich nur noch toll, wie ich jedes Mal auf die uncharmanten Ausrutscher ihres Mannes gekonnt reagiere und dementsprechend kontere! Ja, ich kann sehr anstrengend sein.... für gewisse Männer! Trotzdem merke ich, geniesst auch er meine Gesellschaft und meine direkte Art.

Pappsatt fahren wir zurück zum Hotel, gönnen uns zu viert süssen Sekt unter dem Sternenhimmel. Die beiden fragen uns, ob wir Lust auf Partnertausch und Sex hätten. Na ja, neben dem holprigen Anfang, war der Herr ja schon sehr ansprechend, elegant gekleidet und sein Umgang mit mir immer taktvoller. Als ich meinen Mann ansehe, muss ich gar nicht fragen...... er findet die Lady heiss. Es wäre unser erster Partnertausch in diesem Urlaub! Ich lasse mich darauf ein.

Wir wechseln zu viert ins Spielzimmer! Ich gebe die Führung aber nicht ab, sondern bestimme, was ich gerade wünsche. Wir küssen uns und er ist kein unangenehmer, aber auch kein göttlicher Küsser. Ich trieze ihn auf die gleiche Art wie gestern, lüfte Zentimeter für Zentimeter mein Geheimnis, präsentiere meine Beine in Halterlosen und meine splitterfasernackte Körpermitte, bevor ich mir das Kleid ganz über den Kopf ziehe und zu Boden fallen lasse. Seine Augen leuchten vor Gier und er sagt: "Du bist wirklich ein artiges Mädchen!" Na ja, das lasse ich ihm vorerst durchgehen. Und nun streicheln wir uns, er fängt an, meinen Körper zu stimulieren. Dieser reagiert auf ihn und ich werde sehr erregt und nass! Sehr ausdauernd verwöhnt er mich mit seiner Zunge und seinem ganzen Mund. Das macht er wirklich gut und ich erlebe einen bebenden Höhepunkt. Er sagt mir: "Wenn Du squirten kannst, tue es! Ich liebe es! Ich möchte Dich leertrinken." Ich würde niemals jemanden, ohne seinen ausdrücklichen Wunsch, in den Mund squirten, aber wenn er es so explizit will! Seine Zunge verwöhnt mich weiter, sein Finger massiert mein Inneres, ich lasse vollständig los. Zu seiner grossen Freude, spritze ich nach kurzer Zeit. Er macht weiter und weiter, er bekommt meine Nässe in grossen Schüben zu trinken, geniesst es hörbar ...... mir unverständlich, aber die Geschmäcker sind verschieden.

Dann erobert er mich und fängt an zu stossen. Er ist extrem ausdauernd, ohne Punkt und Komma rammelt er mit mir, sowas habe ich noch gar nie erlebt. Ich bin auf eine Art fasziniert, das andere Ich vermisst das Feingefühl. Er wechselt die Stellung und wieder erlebe ich intensiven Ausdauersport. Sein bestes Stück scheint völlig gefühllos zu sein. Ich lasse ihn mal toben, für mich ist es eine ganz neue Erfahrung. Der Schweiss läuft ihm in Bächen herunter und er stösst weiter und weiter. In allen bekannten Stellungen..... fick-fick-fick......... zwischendurch Squirtet mein Körper wieder, was ihn noch mehr anspornt. Nach zwei Stunden Ausdauer-Sex sagt er mir: "Du musst halt sagen, wann ich kommen soll! Ich geniesse es zu Ficken!" Mein Gedanke: Ja, was anderes ist das Ganze wirklich nicht! Einfach Ficken!

"Ok, ich will, dass Du jetzt kommst!" sage ich! 30 Sekunden später kommt er laut und wild! Ich muss mich erst sortieren, ich bin mir nicht ganz klar, ob ich dieses Erlebnis toll gefunden habe, jedenfalls war es aussergewöhnlich! Er sagt: " ohhhh Mann, bist Du eine geile Sexpartnerin. Die anderen wollen nicht so lange! Ich fand es suuuuper!"

Als ich aufschaue, sehe ich seine Lady über das Gesicht strahlen. Sie badet regelrecht in der Zärtlichkeit meines Mannes, liegt wie ein Schmusekätzchen in seinen starken Armen. Nachdem wir uns geduscht haben, sagt die Lady zu mir: "Danke, dass ich Deinen Mann geniessen durfte, es war soooooo schön und er war so liebevoll zu mir! Wie war es für Dich?" Ich frage zurück: "Ist Dein Mann immer so drauf, Sex = Hochleistungssport?" Sie antwortet: "Ja leider und das täglich!" Jetzt tut sie mir leid. So als eine besondere Erfahrung, war es gar nicht schlecht, aber täglich.....?? Nein danke!!

Als wir ins Bungalow zurückkehren, fragt mein Mann: "Wie war es für Dich!" Ich antworte: "So muss sich ein Gangbang anfühlen und dazu braucht es nur diesen One-Man-Gangbanger! Was es nicht alles gibt... auf dieser bunten, weiten Welt!"