Erjagt - Erwischt - Erlegt

Wir entdecken gemeinsam ein sehr spannendes Paareprofil mit ganz klaren Ansagen und Aussagen. Neugierig klopfen wir mit einem Mail bei den beiden an und erhalten prompt eine Antwort. Bei dem ganzen Austausch stellen wir fest, dass wir alle vier den humorvollen Kontakt sehr mögen und das Heu auf der gleichen Bühne zu haben scheinen. Witzige Mails wandern hin und her, selbst das Öffnen unserer Homepage mit den Infos zur Behinderung meines Mannes, beeinträchtigt das gegenseitige Interesse in keinster Weise.

So kommt es, dass wir ein Kennenlerndate auf dem Weihnachtsmarkt vereinbaren. Beim ersten Augenblick, als wir uns gegenseitig anschauen, sind mir die beiden sehr sympathisch. Zuerst schlendern wir zu viert durch den Markt, stromern durch die Stände und bringen uns gegenseitig zum Lachen. Als es uns zu kalt wird, suchen wir ein warmes, gutes Restaurant. Das ist nicht so einfach, viele Gaststätten sind zum Bersten voll und bieten keinen Platz für 4 Personen. Zuletzt landen wir in einem australischen Lokal, sehr speziell und aussergewöhnlich. Es herrscht so eine gute Stimmung unter uns vier, dass wir gar nicht merken, dass die Bedienung uns vergessen hat. Wir plaudern, witzeln, lachen und haben immensen Spass. Die Zeit verrinnt, die Kehlen werden immer trockener und wir müssen darum kämpfen, dass mal was Trinkbares auf den Tisch kommt. Der andere Herr entpuppt sich als richtiger Clown, der gerne seine Spässe macht, aber auch wunderbar über sich selber lachen kann, schlagfertig ist und auch einstecken kann. Für mich ist das ein sehr sympathischer Wesenszug. Zur später Stunde verlassen wir das Lokal und dann wollen wir alle wissen, wie stark es zwischen uns knistert. Dick eingepackt in unsere Wintermäntel umarmen wir den anderen Partner und küssen, steigern zum intensiven Schmusen. Für mich riecht der Herr suuuper lecker, küsst richtig gut, seine Zunge spielt sehr weich und zärtlich mit meiner. Als ich aufschaue, sehe ich, dass scheinbar auch die andere Lady meinen Mann sehr lecker findet. Hiermit beenden wir den schönen Abend, von allen vier kommt die deutliche Aussage, das Ganze schmeckt nach mehr. Wir trennen uns und fahren nach Hause.

Schon einen Tag später kommt ein erfreuliches Mail: "He, ihr Lieben! Das war ein richtig gelungener Abend. Was meint ihr zwei zu einem Date? Die Jäger wollen euch zwei erjagen-erwischen-erlegen.......!!" Wir müssen über diese heisse Drohung sehr lachen und antworten: "Na, dann sollen die Jäger ihr Glück versuchen! So einfach werden wir es euch nicht machen!" Und so wird ein erotisches Wochenende bei uns zu Hause vereinbart.

Die Jäger treffen pünktlich am Tag X ein. Wir begrüssen uns küssend und stellen erfreut fest, es knistert immer noch genau so fest, wie am Weihnachtsmarkt. Sofort verbreitet sich humorvolle Laune, der Jäger packt wieder sein Clown-Gen aus und wir nehmen uns gegenseitig hoch. Ich setze mich neben den Jäger, seine Partnerin neben meinen Mann. So beginnen wir den Abend mit einem feinen Abendessen, weichen Berührungen, guten Gesprächen, frivolem Geplänkel und viel Gelächter. Da sind wir alle sehr ähnlich: das Leben meistert sich leichter mit einer gehörigen Prise Humor. Die Jägerin sagt zu meinem Mann: "Wenn es mir beim Sex gefällt, muss ich immer lachen!" Ich sehe über dem Kopf meines Mannes ein Fragezeichen schweben...... was diese Ansage auch immer zu bedeuten hat. Ich kann es auch nicht einordnen.

Der Jäger nimmt mich bei der Hand und fragt: "Wohin gehen wir?" Ich zeige Richtung Schlafzimmer und wir verziehen uns, mein Mann bleibt mit der Jägerin im Wohnzimmer, die Türe lassen wir offen. Ein tiefer Blick erfasst mich, weiche Hände gleiten über meinen Körper, über den Rücken auf meinen Po und wieder hoch, sanfte Küsse verwöhnen Mund, Hals, Schlüsselbein. Ich fühle mich pudelwohl. Schicht für Schicht entfernt der Jäger meine Kleider, bis er beim Streicheln nur noch über meine Haut fährt. Er legt mich auf das Bett, küsst mich wieder innig, ich ziehe ihm sein Shirt aus, streichle über seine Brustmuskulatur und geniesse es, dass er eine weiche Brustbehaarung hat. Obwohl er ein deutliches Bäuchlein besitzt, ertaste ich eine schöne Muskulatur, als ich mit den Händen intensiv fühlend über seine Schultern und Rücken gleite. Ein herrliches Gefühl. Richtig geil werde ich, als ich über seinen Po und seine Oberschenkel fahre. Diese Muskulatur ist so knackig, üppig und durchtrainiert, dies habe ich bei keinem Mann je so ausgeprägt anfassen können. Diese Durchtrainiertheit gepaart mit seinem hohen Energielevel, ohhh ich bin hin und weg. Es erregt mich total, was ich da erfühle. Sein Mund wandert über meinen Hals zu meinen Brüsten. Seine Hände und sein Mund spielen so gekonnt mit meinem Busen und Brustknospen, dass diese Reizungen direkt in meinen Unterleib fahren und ein intensives Glimmen entfachen. Ohhh ist dieser Kerl eine heisse Nummer. Sein Mund wandert weiter Richtung Muschi, seine Hände spielen und reizen gekonnt meine Brustknospen. Seine Zunge streicht über meine Schamlippen und Klitoris, das steigert das Summen zu einem regelrechten Vibrieren im Unterleib. Sein Finger schiebt sich gefühlvoll in mein Inneres, der Saft läuft nur noch aus mir, das Blut rauscht durch mein ganzes Adergeflecht. Er spielt gefühlvoll, abwechslungsreich, sehr ausdauernd mit meinen erogenen Zonen. Ich liege mit geschlossenen Augen, mit zitterndem, vibrierendem Körper, völlig entrückt auf dem Rücken und alles an mir hat losgelassen. Meine Schenkel sind in grosser Entspannung geöffnet, alle Berührungen, Reizungen und erregenden Spielereien geniesse ich vollumfänglich. Meine Erregung klettert immer höher und höher, ich kann meine Lust nur noch lautstark zum Ausdruck bringen. Jede Faser vibriert in erotischer Energie, mein Innerstes wird massiert, steigert diesen elektrisierenden Zustand nochmals und plötzlich ist kein Halten mehr.... alles in mir zerspringt in tausend Stücke, die ganze Energie befreit sich, der Orgasmus ergreift mich und das Squirting rauscht in Schüben aus mir. Es ist Befreiung pur, eine wahnsinnige Entladung, eine völlige Entspannung. Zuerst atme ich mal durch, streiche mit der Hand sanft über den kleinen Jäger, dann knie ich mich neben ihn, küsse die Penisspitze. Lasse sein bestes Stück in meinen Mund gleiten und meine Zunge spielt, mein Mund saugt....... Trotz längerem Verwöhnprogramm reagiert der kleine Jäger nicht. Da höre ich: "Mein Kleiner ist etwas schüchtern, er ist noch etwas beeindruckt von der heissen Lady, wenn die Zeit kommt, wird er erwachen!" Völlig locker lacht der Jäger und dann sagt er völlig verschmitzt: "Dafür bin ich gierig, Dich weiter zu jagen und will Deine geilen Reaktionen nochmals erleben!!" Ich knie ja immer noch vor seinem Körper. Seine Hand streicht über meinen Po und der Jäger sagt verzückt: "Deinen geilen Bobbes muss ich auch noch entdecken!" Ich bleibe auf den Knien, stelle meine Schenkel auseinander und neugierig gewähre ich ihm vollen Zugang. Seine Hand streicht über die Pobacken und weich weiter zwischen die Schenkel über die ganze Muschi und wieder zurück bis zum Rücken, mal über die linke Pobacke, mal über die rechte. Dieses Streichen ist so erregend, dass mein Blut schon wieder anfängt zu rauschen. Die andere Hand zwirbelt meine Brustknospen, heizt meine Lust noch mehr an. Kniend geniesse ich sein Spiel. Nun umkreist er ganz sanft meine Lustpforte, diese Stimulation lässt mich schmelzen, alles bedingungslos öffnen. Und schon versinkt sein Finger in mein Innerstes. Bewegt, massiert, erregt damit meinen ganzen Unterleib. Dieser beginnt wieder zu vibrieren. Seine zweite Hand streicht mal über den Hintern, über den Rücken, wandern weiter zu den vor Erregung hart hervorstehenden Brustknospen, seine Finger umkreisen diese ganz weich, dann zwirbelt er sie zwischen den Fingerkuppen. Dieser Cocktail der zwei stimulierenden Hände, dieser Mix aus Yonimassage und erregenden Zuwendungen der erogenen Zonen lassen mich weit in die Sphären fliegen und meinen Körper in Hocherregung beben. So lange, bis die ganze Energie unaufhaltsam explodiert. Ich werde aus dem Hier und Jetzt hinausgeschleudert, mein Körper lässt alles los, orgastische Erdbeben bringen jeden Muskel zum zittern. Mein Lustsaft plätschert über seine Hand auf das Tuch unter mir. Ich ringe nach Atem, es fühlt sich soooo geil und befreiend an. Extrem weich und sanft massiert seine Hand in meinem Inneren weiter. Aus dem befreiten Summen wird ein erregendes Vibrieren, weich verlässt sein Finger mein Inneres. Der Jäger legt mich auf den Rücken, dann streicht er mit der Hand über meine Schamlippen und es versinken zwei Finger in mir. Ohhhh ist das der Hammer! Und nun geht es auf eine Achterbahn der sexuellen Energie. Die Erregung fährt hoch, höher, immer höher, ein inneres Vibrieren steigert sich in Ekstase und daraus erlebe ich die explosionsartige, orgastische Befreiung dieser Energie. Ein unbeschreibliches Feeling, das sich wiederholt und steigert, bis alles in multiplen Orgasmen sein Finale findet. Ich liege komplett entrückt da und den ersten Gedanken, den ich zu fassen kriege: Erjagt - Erwischt - Erlegt...... und so was von. Maximaler Genuss ohne sexuelle Vereinigung.

Als wir uns geduscht haben, kehren wir zu unseren Partnern zurück, sitzen zu viert im Wohnzimmer und füllen die verbrauchten Kalorien mit einem süssen Dessert auf. Jeder hatte extrem heissen Sex mit dem neuen Partner erlebt, was ja beim Partnertausch erfahrungsgemäss eher eine Seltenheit ist. Nun überlassen wir die Schlafstelle im Wohnzimmer den Jägern und ich ziehe mich mit meinem Mann ins Schlafzimmer zurück. Wir sind beide bis ins tiefste Innere entspannt und sprechen über das schöne Erlebnis. Mein Mann erzählt mir schmunzelnd: "Von dieser Lady war ich schon extrem irritiert. Wenn sie erregt wird, fängt sie an zu kichern. Steigert sich die Erregung, fängt sie an zu lachen. Ich fühlte mich richtig gehend ausgelacht und es hat mich ausgebremst. Sie hat mir dann nochmals ausdrücklich erklärt, dass sie wirklich lache, wenn sie es geil findet und sie fährt völlig darauf ab, was ich mit ihr mache. So habe ich das Gekicher ausgeblendet, was wirklich schwierig war, und eine sehr, sehr heisse, erotische Lady erleben dürfen. Es war richtig geiler Sex!"

Mein Mann wurde das erste Mal beim Sex "wohlwollend ausgelacht" und ich erlebte multiple Orgasmen, trotz des schüchternen kleinen Jägers!