Der Oststurm fegt über uns

Das Paar, das wir bei unserem ersten Clubbesuch im März mutig auf unser Zimmer genommen hatten, nenne ich jetzt "Oststurm-Paar". Die beiden melden sich all die Monate per Clubmail bei uns. Wir schreiben uns in grösseren Abständen und halten so lockeren Kontakt. Mein Mann war sich in der Clubnacht über die Signale der Lady nicht sicher.... hatte ihr die Begegnung mit ihm gefallen, mochte sie seine Berührungen??? Sie war so teilnahmslos und still, dass er nichts deuten konnte. Im Gegensatz zu mir, ich hatte richtig Spass mit dem Herrn Oststurm. Als das "Oststurm-Paar" nun definitiv nach einem weiteren Treffen anfragt, bin ich für Ehrlichkeit. Direkt an die Lady gerichtet, hake ich unverblümt nach, ob sie aufrichtig und wirklich ein Date mit meinem Mann wünsche? Sie antwortet: "Die Nacht war sehr schön und ich freue mich auf ein Wiedersehen!" Beruhigt laden wir die beiden zu uns ein. Da sie eine lange Anreise auf sich nehmen, vereinbaren wir, dass sie drei Nächte bei uns bleiben.

Am Abend treffen sie bei uns ein. Wir werden extrem grosszügig mit Spezialitäten und Mitbringsel aus ihrer Heimat überschüttet, dass ich kaum mehr weiss, wo mir der Kopf steht. Sie sind höflich, zuvorkommend und sehr herzlich. Ich habe ein feines Abendessen vorbereitet, das sie nach der langen Fahrt gerne annehmen. Wir plaudern und lachen, haben es urgemütlich und es knistert die ganze Zeit zwischen uns. Am reserviertesten und unnahbarsten gibt sich die Lady. Als der Abend fortgeschritten ist, sind wir uns sofort einig, dass wir in die Erotik stürzen wollen. Mein Mann und ich machen uns gerade daran, die zweite Matratze ins Schlafzimmer zu tragen, da stoppen uns die beiden. Sie würden gerne die Erotik in getrennten Räumen geniessen, denn das mögen sie sehr. Ich schaue meinen Mann an, er zuckt mit den Achseln und sagt: "Entscheide Du!!" Eigentlich keine grosse Sache, beim letzten Clubbesuch inkl. CMNF waren wir bereits ohne Probleme in getrennten Räumen unterwegs. Ich stimme zu!

Mein Tauschpartner führt mich ins Schlafzimmer, küsst, streichelt und dann entkleidet er mich. Wir legen uns ins Bett und er berührt mich zärtlich und wunderschön. Mein Körper fährt hoch und reagiert wie bei unserer ersten Begegnung mit einer immensen Erregung. Ich werde gekonnt weiter stimuliert, meine Muschi wird mit der Zunge verwöhnt und mein Körper zum Beben gebracht. Wenn ein Mann es versteht, mit der Zunge zu lecken und zu verwöhnen, ist das ein absolutes Highlight, und ich koste im Moment ausgiebig davon. Wunderschöne, ekstatische Beben fahren durch meinen Körper. Ich fühle, wie er weich und zärtlich mit dem Finger in mich eindringt, mein Innerstes massiert und dann einen zweiten Finger dazu nimmt und gefühlvoll meine hocherregten Lustpunkte trifft. Als er langsam und seidenweich mit den Fingern rausgleitet, explodiert die ganze Energie in mir, eine immense Nässe spritzt aus mir, ich fühle die Höhepunkte durch meinen Körper rauschen, es kribbelt bis in die Fingerspitzen. Dies wiederholt er etliche Male: streicheln und durchatmen lassen, gefühlvoll mit den Fingern eindringen, massieren bis die sexuelle Energie himmelhoch ist, seidenweich rausgleiten, dabei mit den Fingerspitzen hauchzart über den Kitzler gleiten lassen...... und jedesmal explodiere und spritze ich, so intensiv, dass das dicke Badetuch völlig durchnässt ist. Ich bin dem Hier und Jetzt völlig entrückt und in diesem Zustand vereinigt er sich mit mir, dringt in mich ein, ich nehme meine Beine weit nach oben, damit ich alles intensiv fühle. Ich fliege dahin und befinde mich in einem richtigen Rausch. Ich komme wieder und wieder..... und dann kommt auch er, deutlich, sehr lange und intensiv. Schwer atmend liegen wir Arm in Arm und lassen uns in dem aufgelösten Zustand einfach dahingleiten. Lange Zeit, einfach so. Was für ein Erlebnis mit einem Mann, der mir einmal vor Monaten über den Weg gelaufen ist.

Als ich in die Dusche laufe, werfe ich einen Blick ins andere Zimmer und sehe meinen Mann mit der Oststurm-Lady im Arm daliegen. Ich gehe zu den beiden, küsse meinen Mann und frage nach dem Befinden. Von der Lady kommt: "Mir geht es sehr gut!" Und von meinem Mann sehe ich ein Grinsen und ein "Daumen-hoch"! Nach der Dusche erwarte ich, dass zurückgetauscht wird und biete unser Schlafzimmer, den beiden Gästen an. Da sagt die Oststurm-Lady sehr divenhaft: "Nein, in das Bett im Schlafzimmer will ich nicht, das hast Du beim Sex eingesaut!" Ich schaue sie sehr konsterniert an: "Hallo, ich hatte ein Tuch drunter und ich ziehe es Dir selbstverständlich frisch an! Geht's noch?" Da kontert sie: "Nein, ich will nicht in Dein Bett!! Schlaf Du dort und wenn Du magst, nimm meinen Mann grad mit! Vergnügt euch doch die ganze Nacht, mir passt es hier so!" Ich krieg den Mund gar nicht mehr zu und denke, ich bin im falschen Film! Da sagt der Oststurm-Herr zu mir: "He, das würde doch mal Spass machen. Komm mach mit!" Mein Mann zuckt mit der Schulter und meint WIEDER MAL: "Deine Entscheidung! Wäre ja mal was ganz neues!" Ääääääähhhmmm, also irgendwie steht es jetzt 3 : 1! Ich bin ja hier, um Neuland zu betreten, aber das ist jetzt harter Tobak. 20 Jahre bin ich mit demselben Menschen jeden Morgen aufgewacht. Grübel-Grübel......... ich schaue meinen Mann an und sage nach langem gedanklichem Sortieren: "Ich sage jetzt OK!!! Aber wenn es mir nicht gefällt, schmeisse ich den Herrn raus und Du kommst sofort wieder zu mir!" Drei antworten: "Abgemacht!" Ohhhhh je, was hab ich jetzt wieder gemacht.

Ich geh mit dem Tauschpartner in MEIN Schlafzimmer und erlebe............ die heisseste Nacht meines Lebens. Der Herr ist so aktiv und trotzdem so gefühlvoll (keine Spur von einem monotonen Dauerrammler), dass ich nur noch fliege. 2 Stunden Sex, 2-3 Stunden Schlaf, wieder 2 Stunden Sex und 2-3 Stunden Schlaf bis es fast Mittag des anderen Tages ist. Und alles darf ich erleben, von schmusen, streicheln, über ich-verwöhne-ihn, er-leckt-mich, er massiert, er schläft mit mir in etlichen Stellungen, bis hin zu 1-2 x Analsex (oder sind es 3 x?? keine Ahnung, ich bin im absoluten Rauschzustand) und alles ist einfach Wauh!! Völlig verpeilt, neben der Spur und mit einem immensen Summen im Unterleib komme ich aus dem Schlafzimmer. Im anderen Bett sehe ich eine völlig zerzauste Ostwind-Lady, die einen sehr zufriedenen Gesichtsausdruck zeigt und meinen Mann mit einem Grinsen im Gesicht daneben liegen. Scheint ja für alle vier gepasst zu haben!! Mein Magen knurrt lautstark, ich habe Riesenhunger, mache mich ans Zubereiten eines grosszügigen Brunchs. Während wir uns Koffein und Kalorien in grossen Mengen einverleiben, sagt die Oststurm-Lady aus heiterem Himmel: "Wir fahren am Nachmittag wieder ab!" Ich schaue völlig perplex die Lady an. Mein Blick geht zum Oststurm-Herrn, der ein hochrotes, geschocktes Gesicht hat. Salopp sage ich: "Ja, wenn es so schlimm bei uns ..... mit meinem Mann so unerfüllt war, dann hast Du recht, diesen Ort wieder zu verlassen! Die drei extra frei genommenen Tage sind ja auch egal!" Mein Mann lacht die Oststurm-Diva regelrecht aus: "Ist die Lady wieder Mal zickig und anstrengend!" Die Lady läuft rot an: "Das habe ich doch nicht ernst gemeint und so ist es ja gar nicht!" Sie sagt keinen Ton mehr und isst weiter. Irgendwann brummelt sie: "selbstverständlich bleiben wir gerne!" Der Oststurm-Herr atmet sichtbar auf. Meine Gedanken: Diese Frau ist eine echt schräge Nummer!

So und nun erleben wir die verrückteste Zeit unseres Lebens und bis anhin hatten wir bereits ein extrem bewegtes Leben. Tagsüber sind wir muggelig als zusammengehörende Paare unterwegs, Sehenswürdigkeiten anschauen, mal Wellnessen in der Sauna, fein essen gehen, lange Spaziergänge. Die beiden Gäste wollen jede Nacht getauscht verbringen und so lassen wir es einfach zu, bis zur völligen Erschöpfung. Diese nächtlichen Stunden sind eindeutig mehr gefüllt mit aktivem Sex als mit Erholungsschlaf. Unersättlich durch drei Nächte, viiiieeeele Orgasmen, viiiiiieeeel Lustsaft und wilden Sex im ganzen Repertoire der Stellungen. Jedes Frühstück findet später am Tag statt und vier immer müdere Gestalten sitzen sich gegenüber. Hinzu kommen tagsüber die Eskapaden der Oststurm-Lady, was sie will (Abreisen etwa 4 x, professionelle Aufgüsse in der Sauna, dies und das ist nicht perfekt), gefolgt von Streitereien mit ihrem Mann und dann ist sie wieder die liebenswürdigste Person. Körperlich macht mich der Ostwind-Herr fix und fertig, mental schafft das Gleiche die Ostwind-Lady!! Als sie am Tag 4 wieder nach Hause fahren (diesmal wirklich und abgesprochen), atmen wir erst mal durch, dann vernasche ich vor lauter Sehnsucht meinen Mann mit Haut und Haaren. Und wir kriegen es nach 3 Nächten Dauersex tatsächlich nochmals hin, miteinander wilden Sex auszuleben!! Als wir völlig aufgelöst beieinander liegen, nimmt mich mein Mann ganz fest in die Arme und flüstert mir ins Ohr: "Du bist einfach die Beste und ich bin sooooo froh, dass ich keine "Zicke" geheiratet habe. Das bist Du definitiv nicht! Ich liebe Dich!!!" "Vielen Dank und ich liebe Dich!!!" antworte ich von Herzen.

Boahhhh, was waren denn das für Tage...... Wilder, geiler Sex, aber dafür extrem anstrengende Lady. Das müssen wir erst verarbeiten und einsortieren. Getrennte Schlafzimmer finden wir beide top! Das hat was.... Nur auf den anderen Partner konzentriert sein. Das Uebernachten mit einem Tauschpartner müssen wir beide überdenken.

DER OSTSTURM HAT UNS PLATTGEWALZT!!!